Abbelen - Qualität seit 1958

Ein Genuss von damals bis heute

Gegründet wurde das Unternehmen 1958 als Familien-Metzgerei von Heinz Abbelen. 1969 entstand daraus die heutige Fleisch­waren­fabrik Abbelen in Tönisvorst.

Zunächst waren es vor allem Gastro­nomie und Imbiss­betriebe, die mit leckeren Frika­dellen und Schnitzeln beliefert wurden. Dann kam auch der Einzelhandel in den Genuss von Abbelen Fleischwaren. Denn schon früh erkannte Heinz Abbelen den Trend zum Außer-Haus-Verzehr sowie die damit einher­gehende steigende Nachfrage nach frischen Convenience-Produkten, die sich unkompliziert und schnell zubereiten lassen. Das war der Anfang der Abbelen Erfolgs­geschichte, die das Unternehmen rasch zu einem der modernsten und führenden Groß­betriebe der Convenience-Fleisch­waren-Branche in Europa machte.


1958 Gründung der Familien-Metzgerei Heinz Abbelen
1969 Aus der Familien-Metzgerei wird die Fleischwarenfabrik Heinz Abbelen
1976 Erste Erweiterung der Produktionskapazität auf 630 qm
1986 Übernahme des Unternehmens durch die Söhne Jörg und Klaus
Abbelen
2000 Neubau; Erweiterung der Produktionskapazität um weitere 10.000 qm
2017 Abbelen wächst weiter, heute hat das Unternehmen eine Produktionsfläche von mehr als 15.000 qm